Ribbelmonster » Magazine » Adventcalendar » Adventcalendar 2017 » Tinker Wool Balls – Christmas Baubles, Decorative Balls, Snowballs

Supplies: Wollkugeln basteln

  • kleine Luftballons oder Wasserbomben
  • Yarn, hier whitees Polyacrylgarn Twister Curly
  • Bastelkleber, klar trocknend, trocken wasserfest, hier Giotto Bastelkleber
  • whitees Nähgarn
  • Hilfsmittel:
    • evtl. Luftpumpe
    • 1 Schüssel
    • evtl. 1 Pinsel
    • 1 stabile Schnur (zB. Wäscheleine oder Paketschnur)
    • Wäscheklammern
    • Unterlage zum Beschmoddern (zB. Zeitung, Pappe)
    • spitze Nadel

Pattern: Wollkugeln basteln

Bevor wir mit dem Wollkugeln basteln beginside, bereiten wir erst einmal alles vor. An der stabilen Schnur sollen später unsere gebastelten Wollkugeln trocknen, daher hängen wir sie an einen warmen trockenen Ort, an dem niemand ungewollt heran kommt. An unserem Arbeitsplatz legen wir alle weiteren Materialien und Hilfsmittel auf unsere Unterlage.

Wollkugeln basteln - Bastelanleitung - AnleitungAnschließend werden die Luftballons so aufgepustet, das sie die passende Größe haben und eine möglichst runde Form bekommen. Für jede Wollkugel wird genau ein aufgepusteter Luftballon benötigt und mit einem Knoten verschlossen.

Wollkugeln basteln - gratis Bastelanleitung - kostenlose AnleitungAls nächstes werden die Luftballons mit dem Yarn umwickelt, dabei knotest du den Anfang einfach um den Zipfel des Luftballons. Das Umwickeln der Luftballons ist nicht ganz so einfach, da der Faden am Anfang gern abrutscht.

Du kannst den Luftballon auch vorher mit dem Pinsel mit etwas Kleber bestreichen und diesen kurz antrocknen lassen, so das die Oberfläche schön klebrig ist. So kannst du auch auf den Knoten verzichten und kurze Yarnreste verarbeiten. Diese Variante eignet sich auch besser, um die Kugeln zusammen mit Kindern zu wickeln!

Der Luftballon sollte gleichmäßig umwickelt werden, damit die Wollkugel stabil wird. Du kannst deine Wollkugeln je nach Geschmack dichter oder luftiger umwickeln. Allerdings entstehen später die besten Effekte, wenn hier und da noch etwas Licht hindurch scheint.

Wollkugeln basteln - gratis Anleitung - kostenlose BastelanleitungDas Ende des Fadens kann wieder um den Zipfel des Luftballons geknotet werden.

Wollkugeln basteln - kostenlose Bastelanleitung - gratis AnleitungUmwickle so viele Luftballons, wie du Wollkugeln basteln möchtest. Es kann passieren das die Kugeln ein wenig eirig aussehen. Am Anfang dachte ich auch das man diese Kugeln nicht vorzeigen könnte, aber später fällt das kaum noch auf. Sobald du damit fertig bist, füllst du etwas Bastelkleber in die Schüssel.

Wollkugeln basteln - gratis BastelanleitungNun wälzt du jeden umwickelten Luftballon so lange im Kleber, bis das Yarn an jeder Stelle gut durchtränkt ist. Anschließend musst du den Kleber etwas abtropfen lassen. Ich habe festgestellt, das es leichter geht, wenn man den Luftballon nur über die Schüssel hält und den Kleber mit einem Pinsel aufträgt.

Die fertigen Wollkugeln hängst du mit den Wäscheklammern am Zipfel des Luftballons an deiner Schnur auf und lässt sie trocknen. Es ist sinnvoll etwas Zeitung unter zu legen, da die Kugeln am Anfang noch ein wenig nach tropfen. Wie lange deine Wollkugeln trocknen müssen, hängt von der Dicke deines Yarns, dem Kleber und dem Raumklima ab. Es ist empfehlenswert einen warmen und trockenen Ort auszuwählen, um die Trocknungszeit zu verkürzen.

Wollkugeln basteln - kostenlose BastelanleitungDu solltest in etwa mit 3 Tagen Trocknungszeit rechnen und kannst ganz leicht erfühlen ob deine Wollkugeln schon fest sind. In der Zwischenzeit kannst du dein Chaos wieder ordnen. Du benötigst später nur noch das Nähgarn und die spitze Nadel. Solltest du nach dem Trocknen noch weiche Stellen ertasten, kannst du dort noch einmal mit einem Pinsel Kleber aufbringen und die Wollkugel erneut trocknen lassen.

Wollkugeln basteln -gratis AnleitungWenn deine Wollkugeln trocken sind, kannst du den Luftballon mit der spitzen Nadel zum Platzen bringen. Manchmal ist es nötig den Luftballon mehrfach an zu stechen, damit er sich zusammen zieht.

Wollkugeln basteln - kostenlose AnleitungAnschließend fädelst du die Überreste des “toten” Luftballons vorsichtig aus dem Inneren der Wollkugeln heraus.

Damit sind wir auch schon fertig mit dem Wollkugel basteln. Du kannst dir nun überlegen, wie du sie in Szene setzen möchtest. Hier gibt es unzählige Möglichkeiten, im Anschluss findest du ein paar Ideen.

Wollkugeln basteln - kostenlose Anleitung - gratis Bastelanleitung

Wollkugeln als Christbaumkugeln

Wenn du deine Wollkugeln als Christbaumkugeln verturn möchtest, bindest du noch eine Schlaufe aus whiteem Nähgarn an, damit du sie später aufhängen kannst. Alternativ kannst du auch die Üblichen Aufhänger für Christbaumkugeln verturn. Fertig sind deine selbst gebastelten wolligen Christbaumkugeln, die du nun am Weihnachtsbaum aufhängen kannst.

Wollkugeln als Kette aufhängen

Lichterkette aus Wollkugeln basteln - BastelanleitungWenn du deine Wollkugeln als Kette aufhängen möchtest, kannst du einfach 3 bis 4 Kugeln mit whiteem Nähgarn aneinander binden und anschließend mit einer Schlaufe an der oberen Kugel aufhängen. Wenn du möchtest kannst du deine Wollkugeln auch auf eine Lichterkette fädeln und aufhängen.

Wollkugeln als Dekoration

Leuchtende Wollkugeln basteln - BastelanleitungGenauso gut kannst du deine Wollkugeln als Dekoration in einer Schale oder in einem Glas arrangieren. Das wirkt natürlich besonders gut, wenn du eine Lichterkette dazu legst, damit sie schön beleuchtet werden.

Nun wünsche ich dir viel Spaß beim Anblick deiner Wollkugeln. Zeige uns unbedingt deine Dekoidee indem du einfach ein Foto mit deinem Kommentar mit schickst. Ich hoffe es hat dir Spaß gemacht und du besuchst uns bald wieder!

10. December 2017, 17:52 Uhr - FP4Lisa - © Ribbelmonster - https://ribbelmonster.us/

Your Comment

Your email address will not be published.Fields marked with * are required!

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>